Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bücherei.at

Die Qual der Buchauswahl

Martina Stadler mit Tipps für den Überblick in der Fülle von aktueller Literatur

Die Fülle an aktueller Literatur ist groß. Für BibliothekarInnen, LiteraturvermittlerInnen und PädagogInnen ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten und passenden Lesestoff auszuwählen. Besten- und Empfehlungslisten, Themenlisten und Bestsellerlisten sind Möglichkeiten, um sich inspirieren zu lassen.


Besten- und Empfehlungslisten
In Österreich führt der ORF eine monatliche Bestenliste mit zehn lesenswerten Neuerscheinungen. Das deutsche Pendant dazu ist die Bestenliste des deutschen Südwestrundfunks, die ebenfalls monatlich zehn Titel wählt, die abseits der Bestsellerlisten besondere Aufmerksamkeit verdienen.

 

Im Bereich Kinder- und Jugendliteratur ist die Bestenliste „Die besten 7 Bücher für junge Leser“, erstellt von Deutschlandfunkt, hervorzuheben. 30 JurorInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stellen monatlich eine Liste aus den besten Büchern aus den Bereichen Belletristik, Lyrik, Sachbuch und Bilderbuch zusammen. Der „Esel des Monats“ der Fachzeitschrift „Eselsohr“ und der „Luchs des Monats“ von der Tageszeitung „Die Zeit“ und Radio Bremen liefern ebenfalls wertvolle Tipps aus dem Bereich Kinder- und Jugendliteratur. Von österreichischer Seite geben die „Kröte des Monats“ der Studien- und Beratungsstelle der Kinder- und Jugendliteratur sowie die Neuerscheinungen der Kinder- und Jugendliteratur vom Büchereiverband Österreichs Empfehlungen.1 Die Bestenliste „boys & books“ bietet ausgewählte Titel in vier Alterskategorien, die zum Ziel hat, das Lesen von Buben zu fördern.

 

Themenlisten
Themenlisten bieten gebündelt Literatur zu bestimmten Schwerpunkten an, zum Beispiel „Armut“, „Liebe“, „Streit“ oder „Flucht“. Auf der Website der Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur sind Listen zu mehr als 30 verschiedenen Themenbereichen erhältlich. In Deutschland widmet sich die Stiftung Lesen der Erstellung von Themenlisten, die ebenfalls online eingesehen werden können. Der Leipziger Lesekompass legt den Fokus auf Bücher, die zur Förderung der Lesekompetenz in Schulen und Kindertagesstätten herangezogen werden können.

 

Bestseller
Bestsellerlisten ermöglichen einen Überblick über die quantitative Seite des Literaturbetriebs. In Österreich führt der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels wöchentliche Bestsellerlisten in den Bereichen Belletristik, Sachbücher und Ratgeber. Im deutschsprachigen Raum ist die SPIEGEL-Bestsellerliste eine der bekanntesten. Die Bestseller-Liste des Verlagsbüros Schwarzer befasst sich mit den Verkaufshits der Kinder- und Jugendliteratur.

 

Für weitere Tipps steht die Rezensionsdatenbank des Österreichischen Bibliothekswerks mit Buchbesprechungen zur Verfügung.

[1] Vgl. Martina Reiter: Besten- und Empfehlungslisten

[2] Vgl. Martina Reiter: Themenlisten von A bis Z

[3] Vgl. Martina Reiter: Bestseller lassen die Kassen klingeln

Näheres:

https://www.wirlesen.org/artikel/was-lesen/literatur-finden/die-qual-der-buchauswahl

 

Artikel weiterempfehlen

                

© ÖGB-Verlag | Mit freundlicher Unterstützung vom Bundeskanzleramt Österreich / Kultur